Aktuelles

Jahresbericht 2016

Ab sofort steht der Jahresbericht 2016 des Blaukreuz-Zentrums München zum Download bereit.

ASTrain

Ab sofort bietet das Blaukreuz-Zentrum München das Abstinenz -  Sicherungs - Training ASTrain an. Informieren Sie sich hier.

 

Außensprechstunde in der Gemeinde Sauerlach

Ab sofort bietet das Blaukreuz-Zentrum München Sprechstunden in der Gemeinde Sauerlach an.

Außensprechstunde in der Gemeinde Oberhaching/Deisenhofen

Ab sofort bietet das Blaukreuz-Zentrum München Sprechstunden in der Gemeinde Oberhaching/Deisenhofen an.

Gefördert durch den Bezirk Oberbayern und die Landeshauptstadt München:

 

 

Beratung für Kinder und Jugendliche

Wir sind eine Beratungs- und Behandlungsstelle für suchtgefährdete und suchtkranke Menschen. Auch Angehörige und Personen aus dem sozialen Umfeld der Betroffenen werden bei uns beraten.

Neben der Hauptstelle in Schwabing zählen drei weitere Außenstellen im Stadtgebiet und Landkreis München zur Einrichtung.

Unsere Suchtberatungsstellen stehen allen Menschen, unabhängig von Konfession und Nationalität offen. Wir stehen unter Schweigepflicht. Die Beratungen erfolgen kostenlos. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin oder besuchen Sie unsere offenen Sprechstunden. 

 

Beratung und Hilfen

Wir begleiten Sie bei der suchtmittelfreien Gestaltung Ihrer Zukunft. Unser gemeinsamer Auftrag ist die soziale und berufliche Wiedereingliederung in die Gesellschaft.

Bei der Beantragung der Kostenübernahme unterstützen wir Sie gerne.

 

 

Fachstelle für Glücksspielsucht

Wir beraten Glücksspielsüchtige und deren Angehörige sowie Interessierte und bieten eine fachlich angeleitete Gruppe für glücksspielabhängige Frauen und Männer an.

Betreutes Wohnen

Wir sind ohne Anmeldung für Sie da und haben ein offenes Ohr für Sie und Ihre Sorgen. Gerne heißen wir Sie in unseren gemütlichen Räumen willkommen. Wir freuen uns auf Sie!

Die ambulante Rehabilitation eignet sich für suchtkranke Männer und Frauen ab 18 Jahren, die in der Lage sind, Ihre Abstinenz im Alltag aufrecht zu erhalten. Die Therapie umfasst in der Regel ein Jahr.

Bei der Beantragung der Kostenübernahme sind wir Ihnen behilflich.

Nach einer stationären Entwöhnung begleiten wir Sie mit Einzel- und Gruppengesprächen in unserer ambulanten Nachsorge. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.